Ratgeber

Tradition? Moderne? Beides! Starke Charaktere an Ihrer Fassade.

Nicht immer ist ein WDVS angesagt oder erwünscht. Eine sogenannte vorgehängte, hinterlüftete Fassade schützt Ihr Haus ebenso dauerhaft vor Umwelteinflüssen und Energieverlusten. Design-Liebhaber freuen sich über das unverwechselbare Flair, das so eine Fassade ausstrahlt. Der Unterschied liegt im Bekleidungsmaterial. Sind Sie bereit für einen Ausflug in die moderne Architektur? Wir stellen Ihnen tolle Alternativen vor, darunter echte Neuheiten, die aus dem Trockenbau stammen. Fragen Sie Ihren EUROBAUSTOFF Fassadenspezialisten!

KNAUF AQUAPANEL GmbH

Warm, schick, unverwüstlich: Faserzementplatten

Eine handwerklich perfekt ausgeführte hinterlüftete Fassade mit einer Deckung aus Faserzementplatten sieht einfach edel aus und steigert den Wert des Hauses. Dabei ist diese Art der Wärmedämmung kaum teurer als ein klassisches WDVS, spart aber Wartungs- und Verschönerungsarbeiten am Oberputz.

Kleine Formate groß in Mode

Kleinformatige Platten aus Faserzement erleben derzeit ein bemerkenswertes Comeback an der Fassade. Eine charakterstarke schuppige Deckung erlaubt mehr als 100 kreative Varianten aus Formen, Farben und Formaten.

Noch Haus oder schon Kunst? Wohnen aus einem Guss!

Kleinformatige und geradlinige Deckungsbilder aus Faserzementplatten an der Fassade sehen besonders edel aus und ergeben in ihrer Verarbeitung als Doppeldeckung extrem haltbare und sturmsichere Fassaden. Kombiniert mit einer Dachdeckung im selben Deckungsmuster bilden sie moderne, elegant wirkende und noch dazu wärmedämmende Gebäudehüllen aus einem Guss.

Nahezu unverwüstlich

Fassadenplatten aus Faserzement sind so robust wie Beton, dazu feuchtigkeitsregulierend, nichtbrennbar nach DIN EN 13501-1 sowie frost- und witterungsbeständig. Auch beim Thema Energiesparen kommen die kleinformatigen Platten ganz groß raus: mit geringem Energieverbrauch in der Herstellung und günstiger Ökobilanz. Mit vorgehängten, hinterlüfteten Faserzement-Fassaden erreichen Sie jeden Energiestandard.

Edelstein Schiefer: Altes Haus wird Solitär!

Werden Dach und Fassade aus dem Millionen Jahre alten Naturmaterial Schiefer gedeckt, entstehen funkelnde Solitäre! Mit cleveren Anbauten lässt sich z.B. – wie in diesem Fall – ein altes, beengtes Siedlungshäuschen in ein einzigartiges Designobjekt verwandeln, das seinen Bewohnern viel Raum, Luft und Licht zum Leben bietet. Und das inklusive aller Vorteile einer passivhaustauglichen Wärmedämmung. Diese verbirgt sich unter der Fassadendeckung, ist komplett aus natürlichen Materialien hergestellt, hinterlüftet und daher besonders wohngesund. Für die Schieferdeckung selbst wurden neuartige, rechteckige Schieferplatten ausgesucht. Das Tolle: Die Platten schimmern je nach Lichteinfall in immer neuem Glanz.

Metall an der Fassade – mehr als ein Trend

Im privaten Neubau sieht man sie immer öfter, aber auch Sanierer haben sie als interessante Fassaden-Alternative entdeckt: Profile, Verbundplatten, Paneele und Sandwichelemente aus Stahl, Alu, Titanzink oder Kupfer. Sie begeistern am Bau durch extreme Stabilität, Witterungsbeständigkeit, durch verhältnismäßig geringes Flächengewicht und leichte Verarbeitbarkeit – sei's als Finish einer hinterlüfteten Wärmedämmung, sei's als pflegeleichter Ersatz für Putz und Farbe an der Fassade. Die brandsicheren Module sind in unterschiedlichsten Formaten (auf Wunsch bis 17 m Länge!) und Profilierungen erhältlich und können in jeder Farbe dieser Welt lackiert bzw. beschichtet werden. Für besonders wärmedämmende Effekte an der Fassade empfehlen wir spezielle, dicht abschließende Sandwichelemente.

Verbundplatten: modern, klar, langlebig

Spezielle Fassaden-Verbundplatten bestehen aus zwei hochwertigen, je 0,5 mm starken Aluminium-Deckblechen und einem 3 mm starken Kunststoffkern (Polyethylen). Vorteil: exzellente ebene Flächen, gute Verformbarkeit, dadurch leichte Montage. Die Platten sind äußerst witterungsbeständig, schlag- und bruchfest sowie langlebig. Sie können unter vielen Farben und Oberflächen wählen. Die Verlegung kann versetzt oder im Verbund erfolgen. Durch Kombination verschiedener Formate, Längen, Verlege-Strukturen, Oberflächen und Farben ergeben sich nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten. Jedes Projekt wird hier zu einem Unikat – ein klares Statement für die Architektur der Moderne!

Neuheit an der Fassade: wasserdichte Bauplatten

Neuheit an der Fassade: wasserdichte Bauplatten Wussten Sie, dass sich wasserfeste Platten aus dem trockenen Innenausbau auch für den Einsatz draußen eignen? Wenn Sie zum Beispiel einen Carport oder ein Gartenhaus bauen wollen, können Sie das bedenkenlos in Trockenbauweise erledigen. Zementgebundene wasserfeste Ausbauplatten bieten Schutz vor Nässe und Witterung. Neuerdings gibt es sogar Komplettanbieter für vorgehängte hinterlüftete Fassaden, die alles im System bieten – von den Verankerungselementen über die wasserfesten Bauplatten bis hin zum abschließenden Oberputz.